OP-Masken: EN DIN 14683

Im August 2005 wurde endlich eine Norm für die chirurgische Masken veröffentlicht. Die Norm stellt Anforderungen an alle Masken ( Mund-Nasen-Masken) die als Medizinprodukte verwendet werden. Also sowohl für die OP-Masken, als auch für Masken die an den Stationen und in anderen Bereichen zum Schutze der Patienten verwendet werden, also auch für die Masken für Besucher. Die Norm sieht vor 4 Leistungskriterien für die Masken, wobei das wichtigste Kriterium die Bakterielle-Filter-Leistung der Masken ist. Die Mindestanforderung für die Maske Typ I ist ein BFE von mind. 95%, für Typ II von mind. 98%. Für die Flüssigkeitsresistente Masken ( Typ IR und Typ IIR) wird ein Widerstand zu Flüssigkeitspenetration von mind. 120 mm Hg gefordert. Auch die Anforderungen an Atemwiderstand werden gestellt. Für mehr Informationen schreiben Sie uns oder einfach oder rufen uns an, wir stehen gerne zu Ihrer Verfügung.